KontaktImpressumStartseite der Innauenbühne e.V.

Innauenbühne weiter unter wohlbewerter Führung

Am Freitag, den 20. Januar fand die Jahreshauptversammlung der Innauenbühne Stammham statt. Zuvor zelebrierte Pfarrer Adolf Fritscher den Gottesdienst für verstorbene Mitglieder.

Nach der Begrüßung durch 1.Vorstand Georg Kammermeier berichtete Schriftführerin Elfriede Kammermeier über das letzte Jahr. Der Verein zählt zur Zeit 133 Mitglieder. Die Theateraufführungen von „Im Pfarrhaus is da Deife los“ waren ein großer Erfolg. Es konnten bei 7 Aufführungen 952 Besucher begrüßt werden. Weiter berichtete sie über alle Vereinsveranstaltungen und Teilnahmen an verschiedenen Festen und Veranstaltungen.

Spielleiter Klaus Ballerstaller zeigte sich erfreut über die Resonance vom Theater „Im Pfarrhaus is da Deife los“ und das die 7 Aufführungen ausverkauft waren. Er bedankte sich nochmal bei den Spielern, den Bühnenbauern, vor allem aber bei den beiden Technikern Florian Kammermeier und Michael Ballerstaller, die sehr viel zu tun hatten und bei der Pfarrei für die großartige Unterstützung. Er stellte das neue Stück „da Austrags-Schwindel“ vor.

Klaus Prager berichtete, dass sich die Jugendgruppe zu 4 Proben trafen. Sie führten beim Bunten Abend das Märchen Aschenputtel auf. Er bedankte sich bei Martina Hiebl für die Unterstützung. Weiter gab er bekannt, dass er sich nicht mehr für das Amt zur Verfügung stelle.

Im Bericht der Kassiererin Martina Hiebl zeigte sich eine positive Bilanz.

Die Kassenprüfer bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und baten um die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig gegeben wurde.

Dann übernahm Bürgermeister Franz Lehner die Neuwahlen. Es wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Für Klaus Prager wurde Florian Kammermeier nach 2 jähriger Pause wieder zum Jugendleiter gewählt.

Der Bürgermeister bedankte sich beim Theaterverein für ihren Beitrag in der Gemeinde, denn durch die Theater kommen sehr viele Besucher von nah und fern zu uns nach Stammham.

 

Bunter Abend reißt das Publikum mit

Eine geballte Ladung kurzweiliger Sketche, Theatereinlagen, Tanz und Musik, witzig und spritzig dargeboten- das haben rund 180 Besucher beim Bunten Abend der Innauenbühne im dicht gefüllten Saal des Dorfwirts erlebt.

Vorstand Georg Kammermeier und Spieleiter Klaus Ballerstaller begrüßten alle Besucher, besonders Bürgermeister Franz Lehner und Ehrenmitglied Marie-Luise Hiebl, übernahmen die Ehrungen für 20 jährige Mitgliedschaft im Verein und führten unterhaltsam und launig durch das Programm.

Die Theater-Jugend brachte „Aschenputtel“ in einer eigenen Inszenierung auf die Bühne. Die „Crazy Foot Stampers“ bewiesen bei einem Line Dance zu Country- und Westernmelodien Fitness, Tanz- und Rythmusgefühl.

Mit dem Sketch „Opas Frühgymnastik“ setzten Franz Rudy und Veronika Kaiser als Oma und Opa, sowie als Radiomoderator Werner Braunsperger ein Humor-Glanzlicht.

Zum Schießen komisch war der Einakter der Theatergruppe mit dem Titel: „Die Preißkuah“, gespielt von Bernhard Asenkerschbaumer als Bauer, Gabi Reisbeck als Bäuerin, Selina Schweiger als deren Tochter, Florian Kammermeier und Stefan Prager als Jungbauern. Das Stück dreht sich um amüsante Verwechslungen: Zwei Jungbauern kommen mit unterschiedlichen Anliegen zu einem Landwirt, der eine möchte die Tochter heiraten, der andere eine Kuh kaufen, was durcheinander gebracht wird und zu herrlichen Szenen und Gelächter führt.

Gekonnt in witziger Spielweise angesagt, von Klaus Ballerstaller und Florian Kammermeier kam der Auftritt von Angelika Minigshofer. Sie spielte in einem Soloauftritt die Finne, die aufs Standesamt geht, weil sie gehört hat, dass es dort Männer zum heiraten gibt und sie einen braucht. Mit viel Schwung und pausenloser Rederei brachte sie alle zum Lachen.

Zum Schluss hatte Florian Kammermeier noch eine schlechte und eine gute Nachricht fürs Publikum. Der Stargast aus dem letzten Jahr, Bally Prell hat kurzfristig abgesagt, aber sie schickt ihre Beiden Brüder. Georg Kammermeier und Klaus Ballerstaller erschienen darauf als merkwürdige Gestaltenund ernteten mit Liedern wie „da Fensterstock Hias“ oder „Da Bauer hod an wuidn Stier“ tosenden Applaus. Musikalisch begleitet wurden sie vom Musikerduo „aufgrembed“, Johanes Werner und Georg Leitner aus Rogglfing, die auch zwischen den einzelnen Auftritten und auch nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung ein paar flotte Stücke spielten.

 

Mit dem Radl unterwegs

Am 15.08.16 traf sich der Theaterverein zu seinem traditionellen Radlausflug. 8 Mitglieder starteten um 9 Uhr an der Gemeindeverwaltung mit ihren Rädern Richtung Marktl. Weiter ging es durch den Marktlerwald nach Burghausen und dann weiter nach Mehring-Öd und Hohenwart. Von dort aus fuhr man über die Alte Poststraße wo man bei der Hälfte eine kleine Pause bei Sekt und Wasser einlegte. Anschließend fuhr man dann nach Niedergottsau zum Gasthaus Mayrhofer wo man sich im Biergarten ein leckeres Mittagessen schmecken ließ. Nach einer Weile fuhr man wieder nach Stammham wo sich einige Teilnehmer noch Privat zu Kaffee und Kuchen traf.

Innauenbühne Stammham e.V. 84533 Stammham am Inn